VW-Kübelwagen Typ 82 beige

Das Fahrzeug ist nicht mehr im Bestand der Militärtechnikfreunde, kann aber geordert werden.

Dieser VW-Kübelwagen Typ 82 mit der Fahrgestell Nr. 2-013 013 wurde am 18. November 1942 gebaut und am 21. November 1942 an das Heereszeugamt Kassel in Tropen-Sonderausführung ausgeliefert. Über die Kriegseinsätze dieses Exemplars liegen keine Erkenntnisse vor.
Da auf dem Gerätekastendeckel zugelötete Schraublöcher für eine Fliegerdreibein-Halterung zu finden waren, kann vermutet werden, dass das Fahrzeug als Kradschützenkübelwagen diente. Dementsprechend erfolgte die Ausstattung mit waffentechnischem Zubehör, wie Halter für Gurttrommel, das Fliegerdreibein und die MG-Halterung gemäß HDV Heeresdienstvorschrift-Kradschützenkübelwagen.

Nach dem Krieg lief der Kübelwagen wohl bei der Feuerwehr. Es fanden sich Reste von roter Lackierung und darunter Tarnbemalung auf sandgelber Farbe, was uns bewog, den VW Typ 82 originalgetreu mit Tarnlackierung zu versehen.

Teilnahmen an der Veteranen-Rallye in Monte Casino sowie am Festumzug zur 800-Jahr-Feier Dresdens zeugen von der heute noch zuverlässigen Alltagstauglichkeit dieses legendären Wehrmachtfahrzeuges.

Haben Sie Fragen oder wollen Sie das Fahrzeug mieten? Gern können Sie sich über das Kontaktformular oder per E-Mail melden.
Weiter unten kann ein öffentlicher Beitrag hinterlassen werden.

15 Kommentare

  1. Hallo,
    schönes Auto.
    Könnten Sie mir freundlicherweise ein Foto der Rückseite schicken.
    Kann ein Auto mit der Fahrgestellnr. 13600 kaufen und weiß nicht ob da schon die hintere Traverse geschraubt war.
    Ist Ihre Karosserie zum Auto gehörig (Nummer)?
    Danke und Gruss
    Ingo

  2. Hallo Ingo,
    die hintere Traverse war ab Fahrg.Nr. 15371 verschraubt. (Quelle; Dörfler Zeitgeschichte, VW-Militärfahrzeuge 38-48) Beim abgebildeten Kübelwagen ist der Aufbau original zum Fahrgestell dazugehörig. Die Karosserie-Nr. reiche ich nach.
    Bitte und Gruss Tom

  3. Hallo!
    Erstmal Glückwunsch zu diesem wundervollen Fahrzeug. Ich bräuchte Ihren Experten-Rat: Ich bin der Angehöriger der Bundeswehr und in unsere Lehrsammlung steht ein Kübel Baujahr 1944. Wir wollen versuchen, diesen wieder fahrbereit zu machen und wir suchen passende Zündkerzen. Können Kerzen vom Brezel-Käfer verwendet werden? Oder ist der Boxer aus dem Kübel spezieller?
    Vielen Vielen Dank für Ihre Hilfe

  4. KEIN Kommentar, sondern eine Frage!

    An wen kann ich Bilder schicken?

    Ist diese komplette Vorderachse von einem Kübelwagen? Wenn nicht dann von welchem Fahrzeug? Und wer könnte Interesse an ihr haben?

    Es sollte eine Rarität sein.

    Am linken unteren Tragarm: 41.24, das VW Zeichen im Kreis und 11
    Am rechten am unteren Tragarm: VO 135 31970

    Danke im Voraus

    F. Loibnegger

  5. Hallo Herr Loibnegger,
    bitte mir auch ein Bild zusenden, als Tarnlackierungvorlage für meinen VW 181 (etwas dem 82er optisch angepaßt evtl. zzgl. anderer Tarnmuster.
    Vielen Dank

      1. Guten Tag Herr Schmidt,

        ich würde mich für das Getriebe vom Kübel 82 interessieren.
        Vielleicht können Sie mir kurz mitteilen, welche Ersatzteile
        Sie noch zu verkaufen haben.

        Über eine Nachricht würde ich mich freuen !

        Mit besten Grüßen- Kübelwagenfreund Eberhardt Lindner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*