Zündapp KS 750 SW

(Das Gespann steht zum 2017 Verkauf.)

Die gezeigte KS 750 ist Baujahr 1944 und wurde in den 90iger Jahren aus Ploiesti/Rumänien zurück nach Deutschland geholt. Der Balkan war Kriegsschauplatz schwerer Kämpfe um Erdölfelder. Das Gespann war komplett erhalten und sogar fahrbereit und diente einem Bauern bis zum Schluss als Nutzfahrzeug. Unter der schwarzen Farbe kam die originale ab 1943 für alle Wehrmachtsfahrzeuge verwendete dunkelgelbe Einheitsfarbe zum Vorschein.
Originalgetreu restauriert stellt die Zündapp heute mit dem taktischen Zeichen einer Pionierkompanie ein Gespann der Panzer-Grenadier-Division „Großdeutschland“ dar. Das Krad verfügt über eine Beiwagenheizung. Zu erkennen ist der Heizmetallschlauch am rechten Krümmer, in dem die Verbrennungsgase des Motors in die Heizspirale im Fußraum des Beiwagens geleitet wurden. Auf dem Beiwagen ist die MG-Halterung montiert.

 

Haben Sie Fragen? Gern können Sie sich z.B. über das Kontaktformular bei uns melden.

5 Kommentare

  1. Guten Tag

    Verkaufen Sie diesen KS 750 . Falls ja, was ist Original, und was nicht.

    Würde mich über eine Positive Antwort Freuen

    Grüsse Tado

    1. Hallo Tado, wir verkaufen momentan keines unserer gespanne, da alle Besitzer aktive Mitglieder sind und die Fahrzeuge für Fahrten und Ausstellungen vorbereitet sind.

  2. Hallo,
    ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einer Zündapp KS 750 ,können Sie mir da helfen ??
    Ich würde mich über eine baldige Antwort freuen !

  3. Hallo ich interessiere mich sehr für die Zündapp KS 750 SW würde sehr gerne eine kaufen nach genauen preisvorstellung ihrerseits da ein Fan von wehrmachtsgespannen bin und daher auch gerne eine orginale oder nachbau Kaufen würde ich würde mich sehr über eine nachricht freuen

    MFG
    Patrick B.

  4. Hallo, ich suche einen Stoewer Typ 40 (oder einen anderen leichten geländegängigen Einheits-PKW der Wehrmacht).
    Er kann ein Restaurationsobjekt oder bereits fertig restauriert sein.
    Kann hier jemand weiterhelfen?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*