LKW Büssing NAG 4500 A

Baujahr: 1942
Motor: 6-Zylinder-Diesel; 7,4 Liter Hubraum; 105 PS
Mehr zur Technik: Allrad, nicht synchronisiertes Getriebe; Keine Lenkhilfe (Kraftfahrer!)
Ausstattung: Pritsche
Zustand: vollrestauriert; keine Patina
Haupteinsatzgebiete im Felde: in dieser Farbe bei Wehrmacht-Luftwaffe, Reichsbahn, später Bundesbahn
Verwendungsmöglichkeiten:
durch individuelle Gestaltung mit abwaschbarer Farbe ist alles möglich
Wissenwertes / Historie: Den LKW habe ich im Sommer 2009 gekauft. Da war er noch orange und nur ein Fahrgestell. Durch den Kauf, habe ich andere Büssing-Freunde kennengelernt. Diese konnten mir gegen Entgelt helfen und eine passende Holzpritsche verkaufen. In dem damaligen Paket war auch enthalten, Komplettlackierung in orange und alle Arbeiten der Pritsche aufsetzen. Nach Abschluß dieser Arbeiten, kam der Büssing per Tieflader zu mir. Der LKW fährt ca. 50 km/h, ohne Lenkhilfe. Zu Hause hatte ich leider nur kurze Freude, da ich nach ca. 100 km den Motor kaputtgefahren habe. Oh,was nun? Durch andere Büssing-Insider, bin ich nach Bielefeld geraten. Tieflader-LKW transportieren, Kosten u.s.w.. Seit nun mehr als 4 Jahren steht der LKW in einer Fachwerkstatt für LKW und Motorenbau. Kosten über Kosten, andere kaufen da jetzt schon einen Neuwagen, ich nicht. Motor ist jetzt auch fertig. So nun noch eine komplette Umgestaltung, sprich neue vollständige Lackierung in RAL 7021 seidenmatt, wie Luftwaffe, Reichbahn, Bundesbahn. Bei den durchgeführten Vorarbeiten, kamen Farbreste unter dem Orange hervor, der Ton RAL 7021. Was für eine Freude. Naja, hab es ja bald geschafft. Bei einer meiner Anzeigen im historischem Kraftverkehr: Suche Motorteile oder andere Ersatzteile vom Büssing. Einige Zeit später, so gegen 23 Uhr, rief mich eine männliche Person an. Dieser guter Herr, erzählte mir am Telefon eine sagenhafte Geschichte vom Büssing. Hörer auflegen? Nee, dazu war ich viel zu neugierig und lauschte seinen Ausführungen. Im Schweizer Deutsch. Gerade für mich noch verständlich, erzählte er mir, dass der Büssing vorher in den 80er Jahren in seinem elterlichem Betrieb eingesetzt war. Dann ging es spannend weiter, an schlafen dachte ich dann nicht mehr, war hell wach. Sein Vater hatte den Büssing ca. 1955 von einem Händler aus München gekauft und den LKW bis zu seinem Verkauf 1985 nach Braunschweig im Salzburger Land gefahren, in eigener Spedition. Papiere der WH im Original, so auch das Fahrtenbuch und Brief waren vorhanden. Nach einem Besuch von Käufern aus der Nähe um den Bodensee, danach fehlten diese Original-Dokumente vom LKW. So hat er mir dann weiter, folgende Geschichte erzählt, was in diesem Fahrtenbuch der WH stand. Der Büssing war im Raum in oder um Stalingrad eingestezt. Bei einer der letzten Fluchtversuche der WH aus dem Kessel sei dieser Wagen mit ca. 50 Einschußlöchern bis nach München gekommen und dort auch abgestellt worden. Wo er dann von 1945 bis zum Kauf seines Vaters 1955 war, konnte er mir nicht sagen. Von 1985 war er bei einem Sammler in Braunschweig bis zu meinem Kauf Ende 2009 untergebracht.
Diese Geschichte, wirft Fragen auf. Vielleicht ist der Fall mit den Papieren lösbar.
Ich hoffe und wünsche mir eine gute freundliche Zusammenarbeit unter Sammlerfreunden.

Viele Grüße aus Nordhessen.
Ernst

Mietbedingungen:
Nutzung durch den Mieter: Unter Aufsicht des Besitzers kann der Mieter ggf selbst fahren.
Versicherung: Haftpflicht durch den Mieter; Bei Veranstaltungen der Mieter.
Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr: Ja.
technische Betreuung vor Ort: Möglich. Die Tarnung kann mit Wasserfarbe angepasst werden.
Transport: Der Mieter selbst oder nach Absprache mit separater Spedition.
Standort des Fahrzeuges: Nordhessen

Die Vermietpreise variieren stark. Sie sind vom Einsatzzweck, der Mietdauer und gegebenenfalls dem Transportaufwand abhängig. Ihre Anfage ist natürlich unverbindlich und kostenlos:

Tel: 0351/8104660 – täglich von 10-19 Uhr

E-Mail: info@militaertechnik.com

Kontaktformular:


 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.