Stalingrad-Ausstellung mit Großtechnikschau

 

02.12.2012 Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr – MHM Dresden – eröffnet am 14. Dezember eine bis dato einzigartige Sonderausstellung.

Anlässlich des siebzigsten Jahrestages der „Schlacht um Stalingrad“ stellt die Ausstellung des Museums das historische Geschehen dar; sie geht auf die Bedeutung der Schlacht für den Kriegsverlauf, für individuelle Lebensläufe von Soldaten auf beiden Seiten und Zivilisten sowie das kollektive Bewusstsein der betroffenen Völker ein.

Nicht zuletzt geht es auch um die Rolle Stalingrads als Medienereignis und um die Mythen, die den Blick auf die historische Wirklichkeit versperren. Übergeordnete Erzähllinien zu strategischen und wirtschaftlichen Planungen werden mit vielen militärtechnischen Artefakten ergänzt, deren Wahrnehmung und tatsächliche militärische Bedeutung im Zentrum eines eigenen Ausstellungsbereichs stehen. Eine  Stalingrad-Doku  (ca. 4 Min.)

Zeit: 14.12.2012 bis 30.04.2013
Ort: Militärhistorisches Museum Dresden, Wechselausstellungshalle im EG und Halle 28
Quelle: MHM Dresden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.