1. Juni Kindertag in der DDR

01.06.2013 Wer es nicht mehr kennt: Bei den beliebten DDR-Kindertagssportfesten und im Schulsportunterricht wurde regelmäßig der Handgranatenweitwurf geübt. Hier die „Sportgeräte“, gefunden im DDR-Museum Radebeul.
Wer in einer Garnisionsstadt lebte, hatte für seine Schulklasse meist keine Patenbrigade, sondern eine Pateneinheit. Also eine Armeekompanie, mit der auch spannende Geländespiele veranstaltet wurden. Was ist das nur für eine Erziehung gewesen!?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.